ZDF Mediathek Live-Stream, App, Programm

ZDF-Mediathek: Live-Stream online, App, Programm

Das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) bündet sein Online-Angebot in der ZDF-Mediathek. Hier erfahren Sie alles, was Sie über den Live-Stream, den Empfang via Desktop, Tablet, Smartphone, die Programm-Angebote, beliebte Streaming-Angebote, die App sowie die Download-Möglichkeiten wissen müssen.

Hintergrund: Die ZDF-Mediathek

Die ZDF-Mediathek ging bereits im Jahr 2001 anlässlich der Internationalen Funkausstellung IFA in Berlin auf Sendung. Weil anfänglich mit sehr eingeschränkten Bandbreiten gearbeitet werden musste, fiel das Angebot entsprechend dünn aus. Nach einem großangelegten Relaunch im Jahr 2007 startete die ZDF-Mediathek durch.

ZDF Live-Stream auf dem Desktop und per Smartphone-App online



Seit Februar 2013 bietet die ZDF-Mediathek einen durchgängigen Live-Streams des ZDF-Programms an. Für Desktop-Nutzer ist das Angebot unter der Adresse http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/hauptnavigation/live abrufbar. Smartphone-Nutzer mit einem iOS- oder Android-Betriebssystem können über die Seite http://webapp.zdf.de/mediathek/live den Live-Stream ansehen, inklusiv Anzeige der aktuellen und folgenden Sendungen im ZDF. Neben dem Hauptprogramm ZDF finden Sie hier auch Live-Streams von zdf_info, zdf.neo und zdf.kultur. Alle News zum ZDF-Live-Stream hier.

Sendung verpasst? Wiederholung im Stream der ZDF-Mediathek sehen

Wollen Sie eine TV-Sendung der vergangenen Tage in der ZDF-Mediathek sehen, klicken Sie auf den Button „Sendung verpasst“ in der Munü-Navigation. Dies ist in der Desktop- und Mobil-Mediathek gleich. Sie finden eine Übersicht der vergangenen sieben Tage und können sich anschließend durch die verfügbaren Programme arbeiten, um Ihre Lieblingssendung zu finden. Eine weitere Möglichkeit, das gewünschte Programm aufzusuchen, besteht in der alphabetischen Suche. Alle News zur ZDF-Mediathek hier.

Warum finde ich keine Sendungen, die älter als 7 Tage sind?

Das ist eine rechtliche Konsequenz aus der 12. Änderung des Rundfunkstaatsvertrags. Privatsender hatten erfolgreich geklagt, die öffentlich-rechtlichen würden durch die Mediatheken ein Angebot im Netz schaffen, das ihnen kraft ihres Grundversorgungsauftrage nicht zustehe. Die aktuellen Regelungen beinhalten etwa, dass Sportereignisse maximal 24 Stunden in der Mediathek aufbewahrt werden dürfen. Deshalb gibt es von der Champions League oder Sport-Übertragungen wie Olympia oder der EM nur Clips in der Mediathek zu sehen. Bei fiktionalen Programmen ist die Aufbewahrungszeit meist auf sieben Tage begrenzt, Dokumentationen und Information können zwölf Monate verbleiben.

Was bietet die App der ZDF-Mediathek?

Im Play-Store beziehungsweise im Apple-Store stehen Apps für iOS- und Smartphone-Nutzer zum kostenlosen Download zu Verfügung. Eine Million Downloads verzeichnet die App. Vorteile: Die Navigation ist wesentlich geschmeidiger und umgänglicher; Sie können etwa Videos in die Merkliste packen. Wenn die Aufbewahrungszeit des Videos sich dem Ende nähert, werden Sie darüber informiert.

Welche Programme sind in der ZDF-Mediathek beliebt?

Neben dem Live-Stream der Champions League ist die heute-show der Stream-Hit in der ZDF-Mediathek. Ebenfalls beliebt sind Krimi-Programme wie Soko Leipzig, Soko Köln oder Bella Block. Auch Herzkino oder der Fernsehfilm der Woche verzeichnet zahlreiche Abrufe. Ebenfalls bietet die Mediathek vor allem bei Sport-Übertragungen

Welche Qualität hat der Live-Stream? Was tun, wenn er ruckelt?

Die Qualität des Live-Streams in der ZDF-Mediathek ist von zwei Faktoren abhängig: Die Schnelligkeit der Internetverbindung und dem Publikumsinteresse. Bei (W-)LAN-Verbindungen sollte der Stream kein Problem sein, allerdings gibt es den Stream nicht in HD. Insbesondere bei Fußball-Übertragungen der Champions League, EM oder WM kann der Live-Stream ruckeln. Dann können Anbietet wie Magine oder Zattoo als Alternative ausprobiert werden.

Bildquellen

  • ZDF-Mediathek: ZDF/ R. Rossival