Soko Leipzig ZDF Mediathek 7 11 2014

Episodenguide Soko Leipzig: Neue Folgen + Stream in ZDF-Mediathek

Die Krimiserie Soko Leipzig gehört zu den meistgestreamten Angeboten in der ZDF-Mediathek. Sendung verpasst? Vorschau auf die neue Folge gewünscht? Soko Leipzig können Sie in der ZDF-Mediathek als Live-Stream oder, wenn Sendung verpasst, als Wiederholung im Online-Stream nachschauen.

Die ZDF-Krimiserie wird mittlerweile in der 14. Staffel ausgestrahlt. Jede Woche gibt es Freitags um 21.15 Uhr eine neue Folge. Soko Leipzig handelt von der Ermittlungsarbeit der Sonderkommission der Leipziger Polizei. Das Team besteht aus Kriminalhauptkommissar Hans-Joachim „Hajo“ Trautzschke und den Kriminaloberkommissaren Jan Maybach, Ina Zimmermann und Tom Kowalski. Sie ermittelt in Kapitalverbrechen wie Mord oder Totschlag. Seit 2001 wird Soko Leipzig ausgestrahlt. Anfangs noch im ZDF-Vorabendprogramm am Mittwoch versendet, verlegte das Zweite die Serie wegen konstant hoher Einschaltquoten auf den Sendeplatz am Freitagabend.

Soko Leipzig in TV und Stream



Soko Leipzig im TV sehen: Jeden Freitag ab 21.15 Uhr kommt Soko Leipzig im ZDF. Sie können die Folge im TV verfolgen – oder den ZDF Live-Stream über die ZDF-Mediathek auswählen.

Welche Qualität hat der ZDF Live-Stream? Die Qualität des Live-Streams in der ZDF-Mediathek ist von zwei Faktoren abhängig: Die Schnelligkeit der Internetverbindung und dem Publikumsinteresse. Bei (W-)LAN-Verbindungen sollte der Stream kein Problem sein, allerdings gibt es den Stream nicht in HD. Ruckler sollten kein Problem sein, es sei denn, Sie wollen eine Folge Soko Leipzigf schauen, während in der ZDF-Mediathek gerade eine Fußball-Übertragung live gestreamt wird.

Soko Leipzig in ZDF-Mediathek als Stream-Wiederholung sehen

Die aktuelle Folge gibt es auch im Live-Stream. Der Live-Stream und die TV-Ausstrahlung der aktuellen Folge von Soko Leipzig starten für gewöhnlich immer freitags um 21.15 Uhr. Sie brauchen für die ZDF-Mediathek keine App, sondern können die ZDF-Mediathek auch direkt im Browser ansteuern. Die ZDF-Mediathek hat Soko Leipzig auf dem Kanal 534 untergebracht. Hier gelangen Sie zur Soko Leipzig-Übersichtsseite in der ZDF-Mediathek. Die aktuelle Folge von Soko Leipzig im Video on Demand-Stream in der ZDF-Mediathek als Wiederholung online sehen.

Warum kann ich nicht alle Folgen von Soko Leipzig in der ZDF-Mediathek online sehen?

Die limitierte Auswahl der Episoden, die Sie von Soko Leipzig in der ZDF-Mediathek online sehen können, ist eine rechtliche Konsequenz aus der 12. Änderung des Rundfunkstaatsvertrags. Die aktuellen Regelungen beinhalten etwa, dass bei fiktionalen Programmen die Aufbewahrungszeit meist auf sieben Tage begrenzt ist.

Allerdings gilt im Fall Soko Leipzig: Sie können in der ZDF-Mediathek nicht nur die aktuelle Folge schauen. Einen Monat lang steht jede Episode zum Video on Demand-Stream zur Verfügung. Im Idealfall können Soko Leipzig-Fans also gleich vier oder gar Episoden auf einmal schauen. Zudem gibt es Trailer sowie aktuelle Berichte oder Interviews der Soko Leipzig-Darsteller auf der Seite in der ZDF-Mediathek.

Episodenguide + Vorschau Neue Folgen Soko Leipzig

Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Folgen von Soko Leipzig.

Fr 02.10.2015; Manga-Mädchen, Staffel 14, Folge 22

Zwei im Manga-Stil gekleidete Schwestern werden tot im Wald gefunden – Selbstmord oder inszenierter Mord? Von einem dritten Mädchen, ihrer Freundin Fanya, fehlt jede Spur. Die Ermittlungen führen in die Comic-Szene, auf das jährlich in Leipzig veranstaltete Cosplay-Treffen. Offenbar haben die Mädchen Comics nachgestellt. Gegenüber Fanyas verzweifelter Mutter lässt sich Tom zu dem heiklen Versprechen hinreißen, Fanya lebend zu finden. In seinem Dilemma lernt Tom die attraktive Ilka Parusel kennen. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und es kommen schnell Gefühle ins Spiel. Angetrunken genießen sie ihr Glück, bis Tom mit seinem Wohnmobil einen Unfall verursacht und in einer Kurzschlussreaktion Fahrerflucht begeht. Eine Entscheidung mit Folgen.

09.10.2015: Sprengstoff

Mitten in Leipzig explodiert eine Handgranate in einer Limousine und tötet die beiden Insassen, den vorbestraften Ante Vukovic und den bisher unbescholtenen Brauereibesitzer Stefan Zeidler. Das SOKO-Team steht vor einem Rätsel: Was verbindet das ungleiche Paar, wer zündete die Handgranate und vor allem warum? Die Ermittlungen führen zu einem ausgeklügelten und illegalen Geschäftsmodell. Tom versucht unterdessen, seine Fahrerflucht zu vergessen, wird aber schnell von seiner Tat eingeholt. Jemand hat ihn beobachtet und fordert nun in einem Erpresserbrief 100 000 Euro. Die Lage spitzt sich für Tom noch weiter zu, als klar wird, dass der Erpresser sogar über Beweismittel für Toms Unfall verfügt.

16.10.2015: Aus bestem Hause

Der getötete Student Steve Burchert war ein von seinen Kommilitonen belächelter Computer-Nerd. Mit einer App, die alle Leipziger Verbrechen mit Ort und Zeit auflistet, wollte er berühmt werden. In der App findet sich aber auch eine Vergewaltigung, die noch gar nicht angezeigt wurde. Das Opfer, Lisa Baisch, hat an die durchzechte Nacht mit drei Jura-Studenten leider keine Erinnerung mehr, denn sie wurde erst unter Drogen gesetzt und dann vergewaltigt. Musste Steve sterben, weil er Zeuge dieser Tat wurde? Durch ihr juristisches Fachwissen können sich die drei Studenten immer wieder herausreden, und es bedarf besonders geschickter Vernehmungsstrategien, um sie zu verunsichern. Toms Leben gerät währenddessen weiter außer Kontrolle. Um mit seiner Fahrerflucht nicht aufzufliegen, benötigt er dringend Geld, um seinen Erpresser zu bezahlen. Als sich die Gelegenheit bietet, entwendet er ein Päckchen Kokain aus der Asservatenkammer und bringt sich damit immer tiefer in Schwierigkeiten.

23.10.2015: Lügen

Tom Kowalski traut seinen Augen nicht: Bei der Leiche im aktuellen Fall handelt es sich um die Frau von Frank Duske, von dem Mann also, der ihn wegen seiner Fahrerflucht erpresst. Kathleen Duske hatte ein Verhältnis mit dem Maler Roy Reisinger und wollte ihren Mann verlassen. Alles deutet auf eine Beziehungstat hin. Doch zur Familie gehört noch eine weitere Person: Ilka, Toms neue Freundin. Sie ist die Schwester von Frank Duske. Tom fällt aus allen Wolken. Sein desolater Zustand bleibt den Kollegen nicht mehr verborgen. Weil er angetrunken ist, wird er vom Dienst beurlaubt. Während seine Kollegen weiter in Richtung Eifersuchtstat ermitteln, muss Tom befürchten, dass Ilka ihn von Anfang an nur benutzt hat. Nun verlangt sie sogar, dass er Beweise manipuliert, um ihren Bruder zu entlasten. Jetzt muss sich Tom entscheiden. Aber wenn er mit der ganzen Wahrheit über seine Fahrerflucht und seinen Kokaindiebstahl herausrückt, wird er seinen Job als Kripobeamter verlieren.

Soko Leipzig: Ältere Folgen 2015

Soko Leipzig, 21. August 2015: Filmriss

Tom erwacht nach einer wilden Partynacht in einer Villa nackt neben der toten Annette Walter. Er kann sich an nichts erinnern. Zunächst versucht er zusammen mit den anderen drei Partygästen herauszufinden was passiert ist – aber auch die haben einen Filmriss und sind nicht gerade gesprächsbereit. Als Tom schließlich seine Kollegen anruft und die Ermittlungen aufgenommen werden, verdichtet sich der Verdacht gegen ihn selbst. Ohne Erinnerung macht er sich daran, die letzten Stunden zu rekonstruieren, während Hajo und Ina versuchen, die Ideologie der Leute zu begreifen, mit denen Tom gefeiert hat. Sie tauchen ein in eine Welt von gelangweilten Künstlern, die sich mit Sexpartys und Drogen selbst neu definieren. Und während sich Ina fragen muss, ob ihr eigenes Leben spießig ist, kämpft Hajo mit den Tücken der modernen Technik: In seinem Büro steht plötzlich ein Computer.

Soko Leipzig, 28. August 2015: Tod eines Lehrers

Die Volkshochschule Leipzig trauert um Bodo Lampert, einen ihrer beliebtesten Lehrer, der einen Integrationskurs für Migranten betreute. Die SOKO-Ermittler finden ihn erstochen auf den Stufen des Gebäudes. Aus Befragungen geht hervor, dass nicht alle Kursteilnehmer den Lehrer so sehr schätzten wie die Rektorin Britta Fendel. Mustafa Demir, ein türkischer Jugendlicher, missbilligte Lamperts Methoden, mit denen er seiner Mutter Leyla die deutsche Kultur nahebrachte. Ein Ehrenmord, um die eigene Identität zu schützen? Ina ist wenig überzeugt von diesem Verdacht und möchte keine voreiligen Schlüsse ziehen. Während Jan undercover die Vertretung Lamperts übernimmt, deckt das SOKO-Team auf, dass dieser mit einer seiner Schülerinnen, Maria Flores, verheiratet war. Vielleicht eine Scheinehe, um der Philippinin zu einer Aufenthaltsgenehmigung zu verhelfen? Auch Ari Sachs besuchte den Unterricht des Opfers. Der Amerikaner drehte einen Dokumentarfilm über Integration. Doch die Filmaufnahmen waren dem Lehrer zu kritisch

Soko Leipzig, 11. September 2015: Leipzig kloppt

Aufgeschreckt durch ein Handyvideo, auf dem jemand fast zu Tode geprügelt wird, stoßen die SOKO-Ermittler auf eine Internetcommunity, auf der Jugendliche Gewalt zelebrieren. Die Spur führt zum TNT-Club, einem zweifelhaften Verein, der schon mehrmals im Fokus von Ermittlungen stand. Die Mitglieder hüllen sich in Schweigen, aber den Ermittlern ist klar, dass der Anführer und seine Gefolgschaft etwas mit den Prügelattacken zu tun haben. Als sie das schwer verletzte Opfer Florian Wimmer in einem Krankenhaus finden, verdichten sich die Anzeichen, dass dessen Bruder Andreas Wimmer in den Fall verwickelt ist. Die Ermittler suchen die Großmutter der beiden auf. Hajo sieht sich einer aufgeschlossenen und technisch sehr versierten Rentnerin gegenüber, die ihnen den Aufenthalt ihres Enkels jedoch auch nicht mitteilen kann. Und als dann auch noch auf der Website ein Prügel-Flashmob angekündigt wird und die Anmeldungen von Minute zu Minute steigen, bleibt dem Team nicht mehr viel Zeit. Denn sie müssen nicht nur eine brutale Massenschlägerei verhindern, sondern auch einen Mord.

Soko Leipzig, 18. September 2015: Angst

Der Mord an dem Immobilienmakler Marko Wild führt die SOKO in eine Welt aus Schieberei, Erpressung und Provisionen – dem Leipziger Wohnungsmarkt. Jan und Leni, die ohnehin darüber nachdenken, eigenen Wohnraum zu erwerben, wohnen undercover für ein paar Tage in dem Viertel, in dem der Mord passierte, auf Probe. Erst hier, Tür an Tür mit den Nachbarn, erhält Jan Einblicke in die Ängste und Sorgen der Wohnungsbesitzer. Und er erfährt, dass sie erpresst werden: Eine Art Schutzgeldmafia weiß überraschend viel über die Ängste und Geheimnisse der Bewohner und setzt sie damit unter Druck. Steckt der Chef der Immobilienfirma Johannes Barlow dahinter? Barlow ist ein guter Freund von Dr. Woernle, dem Dezernatsleiter der SOKO Leipzig. Und plötzlich beginnt sich Woernle auffallend gründlich für den Fall zu interessieren.

Bildquellen

  • Soko Leipzig ZDF Mediathek 7 11 2014: ZDF / Uwe Frauendorf